Wappen_Plaidt

Pflanz mich – erste Bäume gesetzt

Nachdem die Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Pellenz im Januar mit der Initiative „Pflanz mich!“ an den Start gegangen war und schon in den ersten Monaten mehrere Spenden eingegangen waren, konnten nun die ersten Bäume in der Pellenz gepflanzt werden. 
Die erste Spende durch den SHK-Fachbetrieb Bleser, Plaidt, wurde bereits gut „angelegt“. Nachdem es die Witterung nun zuließ, konnten die Mitarbeiter des Plaidter Bauhofs vergangene Woche die Obstbäume entlang des Kretzer Weges zwischen Plaidt und Kretz pflanzen. 

Geno Bleser und die Ortsbürgermeister von Kretz, Friedhelm Uenzen sowie Plaidt, Peter Wilkes, begutachteten nun die Bäume. Geno Bleser zur Spende: „Wir hatten überlegt, welche Aktion wir zu unserem 30-jährigen Firmenbestehen im vergangenen Jahr starten könnten. Da kam uns die Initiative „Pflanz mich!“ der Verbandsgemeinde genau richtig. Statt großer Feier können wir so der Natur und unserer Heimat etwas zurückzugeben. So haben alle in der Pellenz etwas davon. Unterstützt wurden wir dabei von unseren Partnern KWB Pelletheizungen und Westerwälder Holzpellets. Unser Engagement werden wir in den kommenden Jahren fortsetzen und für jede verkaufte Pelletheizung spenden. Wir hoffen, dass sich der Initiative viele weitere Unternehmen aus der Region anschließen werden.“

Über die gute gemarkungsübergreifende Zusammenarbeit und die neuen Bäume freuten sich auch die beiden Ortsbürgermeister.

„Weitere Pflanzungen auf geeigneten Flächen sind bereits in Planung. Dies kann auch innerorts oder in Gewerbe- und Industriegebieten sein. Neben dem Bauhof Plaidt gilt unser Dank insbesondere auch Gerhard Eberlein von der Perspektive gGmbH, der uns gerade jetzt in der Anfangsphase fachmännisch mit Rat und Tat zur Seite steht“, so Wirtschaftsförderer Cornel Schlüter.

Schwerpunkt von „Pflanz mich!“ ist die Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern in der Pellenz. Die Initiative vereint dabei ganz gezielt regionale Nachhaltigkeitsbestrebungen der ortsansässigen Wirtschaft und der Ortsgemeinden zur Bekämpfung und zur Anpassung an den Klimawandel. Mittlerweile unterstützen aber auch Privatpersonen die Initiative durch Geldspenden oder die Bereitstellung von Flächen. Jeder Baum und jeder Strauch ist eine wichtige Maßnahme gegen den Klimawandel und dient zudem dem Erhalt der Biodiversität. „Pflanz mich!“ soll in den kommenden Jahren auch dazu beitragen, dass die Pellenz weiterhin an Attraktivität gewinnt.

Autor

X