Wappen_Plaidt

Spendenaufruf der Polizeiinspektion (PI) Andernach für die Ukraine

Mitarbeitende der PI Andernach haben am vergangenen Donnerstag recht spontan und kurzfristig eine Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine ins Leben gerufen.

Aufgrund der enorm hohen Spendenbereitschaft sind die Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter bereits am vergangenen Freitag ins Krisengebiet aufgebrochen und haben dort für ca. 4.000,00 EUR Hilfsgüter zur Verfügung gestellt (s. Artikel der RZ vom 05.03.2022).

Die Spenden kommen bedarfs- und zielorientiert an. Der Einkauf, die Logistik und der Transport werden ausnahmslos durch die PI Andernach gewährleistet.

Aufgrund des offenbar großen Vertrauensvorschusses gegenüber Polizeibediensteten ist das Spendenkonto innerhalb der ersten vier Tage zwischenzeitlich auf eine Summe von über 30.000,00 EUR angewachsen.

Es sind weitere Transporte in die Ukraine geplant.

Hierfür ist die PI auf weitere Spenden angewiesen.

Neben einem PayPal-Konto wurde nun auch ein Treuhandkonto eingerichtet. Weitere Informationen sind auf dem Flyer ersichtlich.

Bitte unterstützen Sie diese Aktion!

I

Autor

X